Aktuelles


2000 Euro an Hospizdienst

November 2020



Das Bestattungs-Unternehmen Irmgard Bodelle hat 2000 Euro an den ambulanten Hospizdienst in Laubach gespendet, damit Menschen in besonderen Lebenssituationen begleitet und unterstützt werden können. Der Verkaufserlös eines künstlerisch gestalteten Sarges wurde vom Bestattungshaus Bodelle aufgestockt und von Irmgard Bodelle an Dr. Susanne Egbert und Karin Studnitz übergeben.

Zeitungsbericht (PDF) Gießener Allgemeine Zeitung
vom Samstag, 26. November 2020: Klicken Sie hier

Online-Version Gießener Allgemeine Zeitung
vom Freitag, 25. November 2020: Klicken Sie hier




Abschied im sehr kleinen Kreis

21. März 2020



"Statt Gäste auszuladen, rate ich zu einer Verschiebung der Trauerfeier"
P. Stromberg, Bestatter

Bis zuletzt waren in der Corona-Krise Trauerfeiern mit bis zu 50 Personen gestattet. Seit Freitag sind nur noch Zusammenkünfte mit fünf Personen erlaubt. Das gilt auch für Bestattungen. Angehörige müssen sich entscheiden: Entweder sie reduzieren die Zahl der Gäste dramatisch, oder sie warten nach der Einäscherung ab, bis die Einschränkung aufgehoben wird...

Zeitungsbericht (PDF) Gießener Allgemeine Zeitung
vom Samstag, 21. März 2020: Klicken Sie hier

Online-Version Gießener Allgemeine Zeitung
vom Freitag, 20. März 2020: Klicken Sie hier




Urnen so bunt wie das Leben - ein ganz besonderes Abschiednehmen

Im Februar 2020



"Ich dachte, die Bestattungswelt braucht mehr Farbe"

Rot wie die Lieblingsrose einer Verstorbenen, blau wie der Ozean oder ockergelb wie der Wüstensand: Helga Klaiber gestaltet Keramikurnen, die so bunt sind wie das Leben. Seit vielen Jahren hat sich die Rammingerin darauf spezialisiert. Jedes Exemplar, das in ihrer Werkstatt entsteht, ist ein Unikat. Die Friedhofskultur kennt immer mehr Urnengräber und Kolumbarien, auch in unserer Region setzt sich der Trend zur Feuerbestattung weiterhin durch.

Andererseits werde die Gesellschaft zunehmend individualistischer, so Helga Klaiber. Und das drücke sich auch darin aus, dass Angehörige oder Nahestehende durch die persönliche, individuelle Auswahl einer Urne den Verstorbenen gedenken möchten.

"So individuell wie das Leben, so sollte auch der Abschied sein", sagt Patric Stromberg. Er ist froh darüber, dass er die Urnen von Helga Klaiber in der Region exklusiv anbieten darf und seinen Kunden damit immer wieder einen wohltuenden Abschied bereitet.




Keine Frage des Alters!

1. Januar 2020



Ab heute beginnt unser Vorsorgejahr 2020.

Unsere Vorsorgeexperten beraten Sie gerne.




Bestattungen Irmgard Bodelle bei der PAX in Gießen

Gießen, im April 2019



"Raus aus der Tabu-Zone!"

Mit diesem Slogan lud das Deutsche Institut für Bestattungskultur in diesem Jahr zur Hessischen Messe für Bestattungskultur "PAX" vom 26. - 28. April 2019 in die Hessenhallen Gießen ein.

Bestattungen Irmgard Bodelle war auch dieses Jahr wieder mit einem Stand vertreten und beantwortete alle Fragen rund um das Thema Bestattung und Bestattungsvorsorge. Drei tolle Tage mit vielen netten Gesprächen und tollen Kontakten.

(Auf dem Bild: Gerda-Weigel-Greilich, Stadträtin von Gießen, besuchte als Eine der ersten unseren Stand am 28. April 2019 und informierte sich über unsere Arbeit.)




Bestattungen Irmgard Bodelle auf der Gewerbeschau in Laubach

Laubach, im März 2019



43. Laubacher Gewerbeschau mit Frühlingsmarkt.

Jährlich findet in Laubach eine Gewerbeausstellung statt. Bestattungen Irmgard Bodelle war auch dieses mal wieder mit einem Stand dabei.

Laubacher Unternehmen und Dienstleister zeigen hier die neuesten Trends zu Produkten und Dienstleistungen.

Wir hatten zwei tolle Tage mit vielen interessanten Fragen und viele Gespräche rund um das Thema Bestattung und Vorsorge.




Spendenaktion für den ambulanten Hospizdienst in Laubach

Laubach, im März 2018



Bestattungen Irmgard Bodelle wird den Erlös aus dem Verkauf eines besonderen Sarges spenden.

Die Künstlerin des Sarges, Eva Treutlein, bezeichnet sich selbst als Farbphilosophin. Den ersten Sarg hat sie damals als letztes Geschenk für ihre eigene Mutter gestaltet, seitdem hat sie immer wieder Särge bemalt. Uns ist besonders wichtig, den Hinterbliebenen die kostbaren Momente des Abschieds zu ermöglichen. Ein solcher Sarg, wie ihn uns die Künstlerin zur Verfügung gestellt hat, kann dazu beitragen.

Der gesamte Erlös aus dem Verkauf geht an den ambulanten Hospizdienst in Laubach. Der ambulante Hospizdienst in Laubach begleitet Sterbende und deren Angehörige zu Hause und in Seniorenheimen in der Region Laubach, Lich, Grünberg und Hungen.